Die Zoll Ausbildung im Überblick

Die Zoll Ausbildung im Überblick

    Inhaltsverzeichnis
  1. Was sind meine Aufgaben beim Zoll?
  2. Wie werde ich Zoll Beamter?
  3. Besoldung / Gehalt
  4. Kommentare

Du hast gern die Kontrolle, Gesetzestexte sind kein Fremdwort für dich, du interessierst dich für wirtschaftliche Zusammenhänge, bist Verantwortungsbewusst, Selbstbewusst und flexibel? Du liebst die Abwechslung?

Dann schau doch mal hier rein, denn die Zoll Ausbildung könnte vielleicht dein Interesse wecken. Hier erfährst du alles über den Beruf selbst, die Zoll Ausbildung, die Voraussetzungen, die Vergütung in der Zoll Ausbildung und als Zoll Beamter und die Karrieremöglichkeiten.

Was sind meine Aufgaben beim Zoll?

Als erstes gibt es viele Einsatzorte beim Zoll. Das wohl bekannteste Einsatzgebiet ist die Zollabfertigung an Grenzen. Diese gibt es seit 1993 (Schengener Abkommen) nicht mehr zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten der europäischen Union, jedoch gibt es im Inland Stichproben, die durch den Zoll durchgeführt werden. Mit ausreichend Berufserfahrung kannst du auch im Ausland arbeiten, als Zollverbindungsbeamtin oder -beamter. Aber es gibt noch weitere Einsatzorte, das wären Flughäfen und Seehäfen, Zollboote/ Zollschiffe, Hauptzollämter, Autobahnen und in der Verwaltung oder selten als Hundeführer.

Was auch interessant ist, ist der Beamtenstatus. Du bist ab dem ersten Tag deiner Zoll Ausbildung Beamter auf Widerruf, mit bestandener Prüfung wirst du dann vom Zoll übernommen und hast eine dreijährige Probezeit, du bist also auf Probe verbeamtet. Nach der Probezeit, vorausgesetzt du hast dich gut angestellt, wirst du auf Lebenszeit verbeamtet. Klingt gut oder? Dein erlernter Beruf ist sicher und planbar.

Noch mehr Boni? Der Beruf ist fair vergütet, es gibt Weiterbildungen, über 700 Standorte deutschlandweit , 41 Hauptzollämter an denen ausgebildet wird und es gibt die nötige Flexibilität für das eigene Leben. Ob Kinder oder pflegebedürftige Familienangehörige, es gibt hier Teilzeitmodelle und sogar Eltern-Kind-Büros in einigen Dienststellen.

Als Zöllnerin oder Zöllner sorgst du in deinem Dienst in aller erster Linie für das Wohl des Landes. Du erhebst und verwaltest Steuern, die sogenannten Verbrauchssteuern, für den Wirtschaftsstandort Deutschland, schützt das Land vor organisierter Kriminalität, setzt dich aktiv beim Artenschutz ein, indem du den Import und Export illegal gehandelter exotischer Tier- und Pflanzenarten unterbindest bzw. kontrollierst. Du schützt auch die Bürger vor der Einfuhr von illegalen Waren, Waffen, Betäubungsmitteln und radioaktiven Stoffen. In der Verwaltung oder auch Innendienst genannt, ist noch vieles mehr zu tun. Du organisierst einen reibungslosen Ablauf der Außendienst Mitarbeiter, dem waffenführenden Bereich sozusagen, der Innendienst Mitarbeiter, du regelst Personal- ebenso wie Haushaltsfragen und bist für die Festsetzung von Steuern und Zöllen verantwortlich.

Wie du hier lesen kannst, ist die Arbeit beim Zoll sehr facettenreich.

zoll3 min


Wie werde ich Zoll Beamter?

Es gibt hier zwei Wege in der Zoll Ausbildung, den mittleren Dienst und den gehobenen Dienst. Entsprechend der gewählten Laufbahn, ändert sich die Dauer der Zollausbildung und die Voraussetzungen.

Allgemeine Voraussetzungen und Dauer der Zoll Ausbildung:

  • Staatsangehörigkeit: du bist Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz
oder
  • du besitzt die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union bzw. von Island, Liechtenstein, Norwegen
  • du trittst jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetztes ein
  • du bist körperlich fit und gesundheitlich geeignet
  • bei Schwerbehinderung und gleichgestelltem wird ein Mindestmaß an Eignung verlangt
  • du bist bereit Dienstkleidung und eine Schusswaffe zu tragen
  • du bist bereit im Schichtdienst zu arbeiten
  • du bist bei Ausbildungsbeginn nicht älter als 49 Jahre
  • gute Noten in Mathematik und Deutsch, diese sind hilfreich für die Einladung zum Eignungstest
  • du bist nicht vorbestraft und lebst in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen
  • du bist Kontaktfreudig und Kontaktfähig
Körperschmuck, als Bundesbeamtin oder Bundesbeamter repräsentierst du die Bundesrepublik Deutschland, daher gelten auch hier bestimmte Anforderungen, welche dir bewusst sein sollen.

Körperschmuck an sichtbaren Körperstellen, insbesondere Arme, Hals und Kopf, sind nicht erwünscht. Zudem können diese auch zur Einschränkung deiner dienstlichen Laufbahn führen. Vor allem sind Kennzeichen verfassungsfeindlicher Natur nicht erwünscht. Da man hier grundsätzlich von einer Ansehensschädigung ausgeht.

  • Tätowierungen 
  • Piercings
  • Flesh 
  • Tunnel
  • Plugs
  • Brandings und so weiter

Körperschmuck mit z. B. Fahnen, Abzeichen, Uniformstücken oder Parolen, die

  • rechts- oder linksradikal beziehungsweise extremistisch

  • sexistisch oder das Geschlecht, Alter, Herkunft diffamierend
  • gewaltverherrlichende oder menschenverachtend
  • entwürdigend sind

Dauer der angestrebten Laufbahn:


im mittleren Dienst mit Beamtenstatus

  • zweijährige Ausbildung
  • Abschluss mit Laufbahnprüfung 

im gehobenen Dienst mit Beamtenstatus

  • dreijähriges duales Studium
  • Studienabschnitte in Münster
  • Praktika bei Zolldienststellen


Voraussetzungen mittlerer Dienst:

  • du hast oder erwirbst in Kürze mindestens einen Hauptschulabschluss + eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf des BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung) + mindestens Niveau 3 des DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen)

oder

  • du hast oder erwirbst in Kürze einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen anerkannten Bildungsstand
  • bei ausländischen schulischen Bildungsabschlüssen gilt: anerkannter, gleichwertiger Bildungsabschluss (Zeugnisanerkennungsstelle des jeweiligen Bundeslandes deines Erstwohnsitzes)
  • du legst das Deutsche Sportabzeichen ab, mindestens Bronze, bis spätestens 15. Mai eines Einstellungsjahres, nicht älter als zwölf Monate zum Vorlagezeitpunkt
  • du bist flexibel, mobil
  • Teamfähig, engagiert
  • Leistungsbereit, Verantwortungsbewusst
  • interessiert an wirtschaftlichen Verhältnissen

Voraussetzungen gehobener Dienst:

  • du hast oder erwirbst in Kürze das Abitur 
oder
  • ein zum (Fach)Hochschulstudium in Nordrhein-Westfalen berechtigten Bildungsabschluss 

oder

  • ein gleichwertig anerkannten Bildungsstand

Hinweise zu den Bildungsabschlüssen

  • du bist körperlich fit und gesundheitlich geeignet
  • hier wird eine gesundheitliche Eignung bei einer amts- oder betriebsärztlichen Untersuchung festgestellt
  • du bist Durchsetzungsfähig, emotional stabil, Teamfähig, Kontaktfreudig, Kommunikationsfähig
  • Leistungsmotiviert, Zielorientiert im Arbeitsverhalten
  • belastbar, flexibel
  • bei Studienbeginn bist du nicht älter als 49 Jahre


Beim Zoll sind noch zwei weitere Ausbildungen möglich

Da es ganz normale Ausbildungsberufe sind, wirst du hier aber nicht verbeamtet

in der Verwaltungsinformatik ohne Beamtenstatus

  • dreijähriges duales Verwaltungsinformatikstudium an der Hochschule des Bundes für öffentlicher Verwaltung
  • Studienabschnitte in Brühl und Münster
  • Praktika in diversen Bereichen er Zollverwaltung

im Büromanagement ohne Beamtenstatus

  • dreijährige duale Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Büromanagement
  • praktische Ausbildung im Ausbildungshauptzollamt, weitere Dienststellen
  • fachtheoretische an Berufsschulen
  • dienstbegleitende Unterweisungen erfolgen zusätzlich an den Dienstorten der Bildungs- und Wissenschaftszentren der Bundesfinanzverwaltung

Voraussetzungen Verwaltungsinformatik

  • du hast das Abitur
oder
  • die vollständige Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen anerkannten Bildungsabschluss
oder
  • ein gleichwertig anerkannten Bildungsstand
  • du hast ein gutes analytisch-mathematisches Denkvermögen
  • du begeisterst dich für Informationstechnik und hast IT-Grundkenntnisse
  • gute Noten in Mathe, Deutsch, Englisch und Informatik (soweit vorhanden) sind hier wichtig
  • du bist Durchsetzungsfähig, emotional stabil

  • Teamfähig

  • Kontaktfreudig, Kommunikationsfähig

  • Leistungsmotiviert, Zielorientiert im Arbeitsverhalten
  • Leistungsbereit und engagiert
  • belastbar, flexibel
  • du bist körperlich fit und gesundheitlich geeignet
  • du eignest dich für eine Tätigkeit am Bildschirmarbeitsplatz

Voraussetzungen Büromanagement

  • du hast oder erwirbst in Kürze einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand
oder
  • du hast  oder erwirbst in Kürze mindestens einen qualifizierten Hauptschulabschluss
  • du solltest noch keine Berufsausbildung abgeschlossen haben (hier gibt es die Allianz für Aus-und Weiterbildung, welche Schulabgängerinnen und Schulabgängern die erste Berufsausbildung ermöglicht)
  • du bist Kontakt- und Kommunikationsfähig
  • Teamfähig
  • flexibel und Leistungsbereit
  • Verantwortungsbewusst



zoll4 min

Besoldung / Gehalt

Du bist ja, wie bereits erwähnt, ab dem ersten Tag deiner Zoll Ausbildung Beamter im öffentlichen Dienst und wirst nach Tarif bezahlt. Wobei du in der Zoll Ausbildung, ob zwei Jahre im mittleren Dienst oder drei Jahre im gehobenen Dienst/ Verwaltungsinformatik, im Vorbereitungsdienst bist. Der sogenannten Anwärterzeit als Beamter. Nach erfolgreicher Beendigung deiner Anwärterzeit kommst du in die Besoldungsordnung A, hier gibt es 15 Besoldungsgruppen, von A2 bis A16. 

Je höher deine Position, Erfahrung, Verantwortung und Laufbahngruppe sind, desto höher steigt dein Gehalt.

Apropos Boni... Sozialversicherungsfreiheit, sprich mehr netto, da weniger Abzüge. Zulagen für Überstunden, Nachtarbeit, Familienzuschlag (falls vorhanden), Vermögenswirksame Leistungen

Je nach Bundesland, gilt das Bundesbesoldungsgesetz oder das Landesbesoldungsgesetz, dementsprechend variieren auch die Beträge.

Dienstgrad Anwärtergehalt Beamtenbesoldung
mittlerer Dienst A6-A9 1.270 € 2.390 €
gehobener Dienst A9-A13 1.510 € 3.070 €


Alle Angaben sind ungefähre Werte in brutto.


Klingt spannend oder?

Zoll Ausbildung


vgwort

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?